Obwohl wir den Anspruch haben, mit unserer Arbeit einen Beitrag zum Wohlbefinden unserer Kundinnen und Kunden zu leisten: Iswell hat nichts mit Wellness zu tun.

In der Sprache der Secwepemc Indianer Britisch Kolumbiens bedeutet Iswell (oder Iswech) Sturmtaucher. Diesen Vogel nennen die englischsprachigen Kanadier Loon. Er ist ein Symbol für die kanadische Wildnis und auf der Rückseite der kanadischen 1-Dollarmünze verewigt, weshalb dieses Geldstück umgangssprachlich auch Loonie genannt wird.

Für uns symbolisiert dieser Vogel aber noch mehr: Erstens erinnert er uns an unsere zweite Heimat, Westkanada. Und zweitens ist sein häufig langgezogener, klagender Ruf eine sehr passende Metapher für die Äusserungen von KlientInnen in einem Beratungsprozess. Im Zentrum steht ein oft diffuses, schwer artikulierbares Bedürfnis nach Veränderung. Der mysteriöse Ruf des Loon erinnert uns daran, dass eine zentralen Aufgabe und Kompetenz von Coaches darin besteht, immer wieder aufmerksam hin- und zuzuhören, sorgfältig nachzufragen und das Gegenüber dabei zu unterstützen, eigene Bedürfnisse, Ziele und Motivationen zu klären.

Die charakteristische Federzeichnung sowie das rote Auge des Loon spiegelt sich übrigens in unserem Logo wider.